ab € 199,--

Tauchsicherheit & Rettung

Beim Autofahren lernen wird zuerst der Erste Hilfe Kurs absolviert und dann der Führerschein gemacht. Beim Tauchen wird erst einmal das Tauchen gelernt und dann getaucht. Doch was ist, wenn mit dem Tauchpartner mal etwas nicht stimmt? Wenn ein Taucher unter Wasser in Stress gerät?

Abenteuer Tauchen
nach Vereinbarung
inkl. Lehrmaterial
inkl. Brevetierung
mind. 4 Tauchgänge
jetzt anmelden

Beim Autofahren lernen wird zuerst der Erste Hilfe Kurs absolviert und dann der Führerschein gemacht. Beim Tauchen wird erst einmal das Tauchen gelernt und dann getaucht. Doch was ist, wenn mit dem Tauchpartner mal etwas nicht stimmt? Wenn ein Taucher unter Wasser in Stress gerät?

Es gibt zahlreiche kleine Stress-Situationen, die bei sofortigem und korrektem Handeln leicht in den Griff bekommen werden können, bevor der Stress in Panik ausartet. Aber das muss geübt und durchgespielt werden.

In diesem Kurs wird die Aufmerksamkeit des Schülers zum ersten Mal voll auf den Tauchpartner und das Vorbeugen, Erkennen und Lösen von Problemen über und unter Wasser gerichtet.

Nach Abschluß des Kurses soll er der Taucher

  • sich der besonderen Bedeutung einer vorbeugenden Unfallvermeidung bewußt sein
  • Tauchgänge so durchführen können, daß alle Situationen, die zu Problemen oder gar Unfällen bei sich selbst oder bei Mittauchern führen könnten, bereits im Ansatz vermieden werden
  • Unfallsituationen beherrschen
  • Rettungs-, Berge- und Transporttechniken im Wasser bzw. an Land durchführen können
  • Erste-Hilfe- und Reanimationstechniken anwenden können
  • den effizienten Rettungs- und Signalmitteleinsatz kennen die Rettungskette kennen bzw. einleiten können.

Theoretischer Teil Lehrinhalte:

  • Vermeiden von Unfällen durch Ausschalten von Risikosituationen
  • Erkennen und Beurteilen von Unfallsituationen
  • Rettungs-, Berge- und Transporttechniken
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • Reanimation
  • Notfallkoffer
  • Rettungs- und Signalmaterial
  • Rettungskette
  • Tauchgangs- bzw. Unfallprotokoll

Praktischer Teil Anzahl der Praxiseinheiten (nur zum Teil Tauchgänge)

Die Übungsteile sollten mit ABC-Ausrüstung im flachen Wasser mit einfachen Rettungs- und Transportsituationen beginnen und sich bis zur Demonstration der gesamten Rettungskette steigern. Daher müssen folgende Rettungssituationen simuliert werden:

  • Taucher in Panik
  • Hilfeleistung für einen erschöpften / verletzten / “bewußtlosen” Taucher an der Wasseroberfläche
  • Hilfeleistung für einen erschöpften / verletzten / “bewußtlosen” Taucher unter Wasser
  • Rettung und Transport eines verunfallten Tauchers ans Land
  • Rettung und Transport eines verunfallten Tauchers in ein Boot
  • Diagnose von Krankheitssymptomen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bis zur Reanimation
  • Auslösen der Rettungskette