OPEN WATER DIVER

Das OPEN WATER BREVET ist Deine Eintrittskarte in die Unterwasserwelt. Du lernst alles, was Du für den Einstieg in Dein neues Abenteuer wissen musst – im Buch, im Theorie-Unterricht. Du erlernst die Grundfertigkeiten des Tauchsports, um kontrolliert und sicher zu tauchen. Das i.a.c. Open Water Diver Brevet ist weltweit anerkannt und ermöglicht nach erfolgreichem Abschluss das selbständige Tauchen mit einem Tauchpartner, das Ausleihen von Ausrüstung in allen Tauchbasen und Tauchgeschäften, sowie Flaschenfüllungen bei allen Füllstationen.


Dir werden die notwendigen Fähigkeiten beigebracht, um Freiwassertauchgänge sicher zu absolvieren. Diese Fähigkeiten beinhalten Montage der Ausrüstung, Tauchgangsplanung, Tarierung, sichere Durchführung des Tauchgangs und Pflege der Ausrüstung. In diesem Kurs wird das gesamte Basiswissen über Ausrüstung, Physiologie und die Unterwasserwelt gelehrt. Im praktischen Teil trainierst Du Basisfertigkeiten im Pool und im Freiwasser. Nach dem Kurs bist Du in der Lage, dich unter Wasser richtig und sicher, unter Beachtung aller Sicherheitsstandards, zu bewegen. Die empfohlene Tauchtiefe beträgt dabei max. 18 m.

Lerninhalte

  • Sie lernen, wie viel Spass Tauchen macht
  • Überlegungen zur Tauchausrüstung für Ihre Tauchumgebung vor Ort
  • Planung und Durchführung von Tauchgängen
  • Vorbeugung und Handhabung von Problemen

Kursablauf

  • Wissensvermittlung (im Unterrichtsraum), um die Grundlagen des Gerätetauchens zu verstehen
  • Tauchgänge im Schwimmbad, um grundlegende Tauchfertigkeiten zu üben
  • Tauchgänge im Freiwasser, um die Übungen zu wiederholen und die Unterwasserwelt zu entdecken!

Was brauche ich?

Pool:Für die Poolausbildung wird die komplette Ausrüstung von der Tauchschule gestellt!
Freiwasser:Wir stellen Flasche, Jacket, Lungenautomat, Handschuhe, Füßlinge, Flossen, Blei und Anzug mit Eisweste / Kopfhaube. Wir haben Anzüge in den Damengrößen 36-44 und Herrengrößen 48-56.
Ihr braucht eine eigene ABC-Ausrüstung. Die Wassertemperatur in den Seen schwankt tiefenabhängig zwischen 10°C – 16°C.

FAQ

Hier sind die häufigsten Fragen welche uns erreichen:

 

Unser Ausbildungsverband schreibt für die Ausbildung mit Drucklufttauchgerät ein Mindestalter von 14 Jahren vor. Bedauerlicherweise haben wir aktuell keine Kinder- bzw. Jugendausrüstung. Sämtliche Ausrüstungsteile, die wir Schnuppertauchern und Anfängerkursteilnehmern zur Verfügung stellen, sind für Erwachsene ausgelegt. Kinder- bzw. Jugendliche benötigen unter Umständen kleinere Mundstücke am Atemregler. Eine gefüllte 10 l Tauchgasflasche wiegt ca. 15 kg und ist für die noch nicht ausgewachsene Wirbelsäule ein enormes Gewicht. Hinzu kommen im Freiwasser nochmal 6-9 kg Blei und sonstige Ausrüstung. Das können und wollen wir keinem Heranwachsenden zumuten. Jugendlichen ab einem Alter von 16 Jahren bieten wir an, an der Ausbildung zum Open Water Diver teilnzunehmen. Natürlich machen wir auch Ausnahmen, aber damit diese greifen, müssen einige Parameter erfüllt sein: Sehr entscheidend ist der Entwicklungs- und Reifestand des jeweiligen Jugendlichen. Damit Jugendliche unter 16 Jahren bei uns eine Ausbildung machen können, halten wir es für notwendig, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter aktiv am Tauchkurs teilnimmt. Nach oben gibt es, bei gegebener Tauchtauglichkeit, keine Einschränkung!
Die Tiefe deiner Tauchgänge hängt von deinem Ausbildungsstand ab. Mit dem Open Water Diver lernst du dich in einer Tiefe bis 18 Meter sicher zu bewegen. Nach der Ausbildung im Spezialkurs Tieftauchen kannst du sogar bis auf eine Maximaltiefe von 40 Meter tauchen.
Nein das ist nicht der Fall. Solltest du aber längere Zeit nicht getaucht haben empfehlen wir Dir ein Auffrischungsprogramm. Dieses bringt dir verloren gegangene Fertigkeiten und Wissen schnell wieder zurück. Bedenke dass deine eigene Sicherheit und auch die deines Tauchpartners nicht von deinem Brevet abhängig ist, sondern von deinen realen Fähigkeiten und Kenntnissen!
Ein klares Jein. Tauchen ist ein Sport, der wie jede Sportart eine Erstinvestition verlangt. Abhängig von der Intensität, in der du das Tauchen ausübst, wirst du feststellen, dass du natürlich für Ausrüstung und die Tauchaktivitäten Geld ausgeben musst, wie du es auch von anderen Sportarten kennst. Wie bei jedem Hobby kannst du mit wenig Geld auskommen oder sehr viel ausgeben. Günstig ist es, wenn du dir am Anfang die Ausrüstung ausleihst. In gut 1,5 Stunden ist man am z.B. Edersee, einer relativ nahen und hervorragenden Tauchgelegenheit. Somit entstehen kaum Reisekosten. Wenn du allerdings in ein Fünf-Sterne-Hotel auf den Seychellen möchtest, dann brauchst du etwas mehr Kleingeld… Wir legen Wert auf Preis-Transparenz: Bei uns gibt es keine versteckten Kosten, die viele Tauchschulen erst im Laufe des Kurses offenbaren. Wir sagen dir einen Gesamtpreis, beschreiben dir genau was darin enthalten ist. Was darin nicht enthalten ist sagen wir dir auch vorher – versprochen. Wir locken nicht mit Billigpreisen und kommen nachher mit Zusatzkosten. Ebenfalls versprochen.
Ja, hier stehen dir sogar verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dir entweder von einem Optiker geschliffene Gläser in deiner Sehstärke in deine Tauchmaske einsetzen lassen, oder du entscheidest dich für das Tragen von Kontaktlinsen. Die meisten Taucher entscheiden sich für die zweite Variante, da Kontaktlinsen einige Vorteile bieten: Sie sind einfach zu benutzen und bieten dir auch in den Tauchpausen oder auf dem Weg zum Taucheinstieg einen scharfen Blick, ohne auf deine Brille angewiesen zu sein. Allerdings eignen sich nur weiche Kontaktlinsen zum Tauchen. Hier sind besonders Tageslinsen zu empfehlen, da deren Verlust, z.B. bei Wassereinbruch in die Maske, keine hohen Wiederbeschaffungskosten mit sich bringt.

Auszug aus der Preisliste

Pool Diver € 199,--

Ausbildung zum Pool Diver (Theorie und Pool)

TIP Open Water Diver € 449,--

Ausbildung zum Open Water Diver (internationa anerkannter Tauchschein)

Freiwasser € 250,--

Du hast die Poolausbildung bereits absolviert und brauchst noch die Freiwassertauchgänge?